So wohnt Verona Pooth



In Düsseldorf direkt am Rhein ist das Anwesen von Verona Pooth (ehemals Feldbusch) zu bewundern. Schöne Lage muss man sagen. Danke Austin Powers für diesen Tipp.
 
 
 
 

Benutzer, die sich diesen Artikel angeschaut haben interessieren sich auch für folgende Themen: Dieter Bohlen, verona pooth meerbusch




74 Kommentare

  1. Hilmar
    geschrieben am 19. November 2007 um 20:54 Uhr | Permalink

    Nach meinem Stadtplan liegen diese Gebäude (u.a. Haus Mönchenwerth) nicht auf dem Stadtgebiet von Düsseldorf, sondern auf dem von Meerbusch, wenn auch nur knapp ;-)

  2. Andreas
    geschrieben am 30. November 2007 um 16:06 Uhr | Permalink

    Dort wohnt nicht Verona nebst Gatten, sondern ihr Schwiegervater.
    Verona wohnt in Meerbusch-Strümp.

    Grüße aus Meerbush.

  3. Holger
    geschrieben am 11. Dezember 2007 um 14:23 Uhr | Permalink

    Stimmt. Dort wohnt Franjo´s Vater , der dummerweise auch Franjo heißt. *Das Namensschild ist kaum zuübersehen dort*
    Franjo ist mit mir zur Schule gegangen in Meerbusch-Bü.
    Eigentlich heißt er ja Franz-Josef…aber wer will schon so heißen ? gg

  4. sebastian
    geschrieben am 23. Dezember 2007 um 17:23 Uhr | Permalink

    wer weiss den jetzt genau wo verona wirklich wohnt

  5. Andreas
    geschrieben am 27. Dezember 2007 um 17:40 Uhr | Permalink

    Nach neuesten Kenntnissen wohnt Verona am “Stümper Berg” in Meerbusch-Strümp.
    Allerdings nicht mehr lange, denn sie hat zwei Grundstücke auf dem ehemaligen Grundstück der Industriellen-Famile Flick in Meerbusch-Büderich gekauft und läßt dort ein neues Haus bauen.

    Grüße aus Meerbusch.

  6. Tanja
    geschrieben am 27. Dezember 2007 um 18:50 Uhr | Permalink

    Ihr habt doch keine Ahnung. Verona wohnt nicht in Strümp. Sie wohnt direkt neben dem Mönchenwerth, gemeinsam mit ihren Schwiegereltern und Franjos Bruder. Das hat sie bereits öfter in Interviews erzählt und wenn ich mit meinem Hund an Rhein gehe, stehen ihre und Franjos Autos dort. Oder denkt ihr die stellt die dort zum Spaß ab???

  7. Tanja
    geschrieben am 27. Dezember 2007 um 18:51 Uhr | Permalink

    Außerdem gab es mal in dem Magazin “in” eine Homestory über ihren Geburtstag den sie in der Villa neben dem Mönchenwerth gefeiert hat. Dort stand sie wohnt auf den oberen Etagen im Penthouse, der untere Teil der Villa wird anscheinden von den Schwiegereltern bewohnt.

  8. Katja
    geschrieben am 20. Januar 2008 um 20:44 Uhr | Permalink

    hallo,wo wohnt sie denn nun?Wie heisst die Strasse/-der Ort?

  9. Tanja
    geschrieben am 23. Januar 2008 um 16:47 Uhr | Permalink

    Hallo Katja. Sie wohnt in Meerbusch, in direkter Rheinlage. Möchte die Straße hier nicht veröffentlichen, aber such mal im Google nach dem Restaurant Moenchenwerth in Meerbusch, Verona wohnt direkt neben diesem Lokal. Dort gibt es nur ihr Haus, weit und breit keine direkten Nachbarn…außer dem Restaurant direkt neben an, daher solltest du es leicht finden können

  10. OLAF
    geschrieben am 18. Februar 2008 um 07:20 Uhr | Permalink

    Also, gestern am Sonntag 17.02. sind wir mal wieder spazieren gegangen in Mönchwert. Ihr könnt mir glauben das Verona dort wohnt. Franjos PKW ein Mattgrauer Jepp mit Kennzeichen D-FP .. stand dort wie immer. Und wenn Ihr alle so scharf drauf seid zu wissen ob Sie dort wohnt. Klingelt doch einfach mal. Vielleicht macht Sie ja mal auf und lädt euch zu nem Kaffee ein. Ich kann verstehen das Verona Poth sich das alte Flick Grundstück unterm Nagel gerissen hat. Dann wird Sie bestimmt nicht mehr so stark belästigt wie bisher.

  11. hotte
    geschrieben am 22. Februar 2008 um 15:07 Uhr | Permalink

    Ja, oder sie hat einfach keine Lust mehr mit ihren Schwiegereltern unter einem Dach zu wohnen. ;-)))

    Wo ihn Büderich ist denn dieses ehemalige Flick Gelände? Bestimmt im noblen Gartenstadt-Viertel.

  12. Andre
    geschrieben am 24. Februar 2008 um 09:07 Uhr | Permalink

    Das ehemalige Flick-Grundstück findest Du in Alt Meererbusch. In der Gegend um die Hindenburgstraße in Meerbusch.

    Friedrich Karl Flick besaß dort ein Grundstück von insgesamt 40.000 qm.
    Nach seinem Tod wurde es in 20 Parzellen von jeweils 2.000 qm aufgeteilt.

    Verona hat zwei dieser Parzellen gekauft.

  13. gabriele
    geschrieben am 29. Februar 2008 um 00:16 Uhr | Permalink

    hallo verona,
    ich wünsche dir und deiner familie viel glück. ich mochte dich schon immer. halte dich auch für sehr menschlich und ehrlich. würde mich freuen wenn du mal nur ein hallo schicken würdest. gruss gabi

  14. heinz
    geschrieben am 29. Februar 2008 um 14:41 Uhr | Permalink

    tolle wohnlage

  15. sinn42
    geschrieben am 6. März 2008 um 09:37 Uhr | Permalink

    Liebe Verona - ohne Dich wäre die Medienlandschaft ein Stück ärmer

  16. Uschi
    geschrieben am 11. März 2008 um 10:49 Uhr | Permalink

    Also,ich bin am Sonntag am 9.3.08 mit meinem Mann am Rhein in Meerbusch spazieren gegangen und ich muß sagen, Tanja hat Recht.
    Wir kamen dann an einem Restaurant ( Mönchenwert) vorbei und genau gegenüber wohnt Franjo und Verona Pooth. Wir haben Franjo auch am Fenster gesehen,da ist nichts zugezogen,sie guckten gerade Sport.Und die Autos von Franjo und Verona parckten vor dem Restaurantparkplätzen.Ich würde dort niemals klingeln,denn die beiden haben auch ein Recht auf Ruhe und Privatleben. Mich wundert es nur,das man da so ins Haus rein gucken kann,mir wäre es zu offen

  17. Viola
    geschrieben am 11. März 2008 um 18:52 Uhr | Permalink

    War auch letzte Woche dort. Man kann von einer Seite aus wirklich rein gucken, da dort die Büsch total kahl sind aber wahrscheinlich liegt das an der Jahreszeit. Vermute aber das im Ergeschoss das Hauspersonal wohnt da es sich ja wirklich um eine riesen Villa handelt. Würde mich auch nicht trauen dort zu klingeln, zumal ja alles mit Kameras überwacht wird und auch überall an der Mauer Aufkleber kleben das das Haus vom Sicherheitsdienst überwacht wird.

  18. Nicole
    geschrieben am 25. März 2008 um 07:07 Uhr | Permalink

    Hallo zusammen,
    ja Verona wohnt in Meerbusch- Büderich, am Rhein..
    Wir gehen dort sehr oft spazieren, und sehen sie öfter wenn sie nachhause kommt, mit ihrem Mann und dem Sohn. Die Eltern wohnen auch in dem Haus. Die Autos stehen direkt vor der Tür (Franjos Hummer…..)
    Liebe Grüße

  19. Brigitte
    geschrieben am 16. April 2008 um 21:49 Uhr | Permalink

    Falls Verona diese Seite auch liest würde ich mich sehr freuen,wenn sie an Ausstellerin1@web.de eine e.M.schicken würde.Ich möchte ihr einige Fragen stellen, ihr aber auch sagen,dass ich ihr und ihrer Familie viel Kraft wünsche..Keine Angst,meine e.M. lautet nur so, da ich meine Plüschtiersammlung im Heimatmuseum in Westgreußen ausstelle.Ich bin nicht auf “Promifang” aus.In Erwartung Brigitte!

  20. Andre
    geschrieben am 24. Mai 2008 um 11:58 Uhr | Permalink

    Die Adresse von Verona Poth ist

    Niederlöricker Straße 54
    40667 Meerbusch-Büderich

  21. Andre
    geschrieben am 24. Mai 2008 um 12:01 Uhr | Permalink

    Ich würde als Promi nicht so unsicher LEben nur der Eingang ist gesichert und mann könnt e da einfach einbrechen die Dachziegel sind ja noch nichtmal mit eienem erschütterungs melder ausgestattet.

  22. Andre
    geschrieben am 24. Mai 2008 um 12:02 Uhr | Permalink

    Außerdem ist das ein Traum für jeden Scharfschützen

  23. snapshot
    geschrieben am 24. Mai 2008 um 13:41 Uhr | Permalink

    Zur Zeit sind Herr und Frau Pooth ja wohl nicht zu Hause. Wie man den Medien entnehmen kann, erholen sie sich von den anstrengenden staatsanwaltlichen Ermittlungen in Dubai, entspannen sich im Hotelpool und lassen zusammen mit Bekannten und Freunden, so auch mit dem ehemaligen Formel 1-Fahrer Ralf Schumacher und seiner Frau Cora, den lieben Gott einen guten Mann sein. Es ist anzunehmen, dass dieser Ausflug die Gläubiger von Franjo Pooth nicht friedlicher stimmen wird. Scheinbar wähnen sich die Herrschaften auf der sicheren Seite. Wenn sie sich da nur nicht mal täuschen.

  24. Dana
    geschrieben am 24. Mai 2008 um 19:00 Uhr | Permalink

    Verona Pooth ist für mich sowas von verlogen, lügt Millionen Fernsehzuschauer ins Gesicht und behauptet Franz Josef hat nichts böses getan, sie wusste genau mit was für einem krimminellen Typen sie zusammen ist, verlogen ist diese Frau.

  25. Dana
    geschrieben am 24. Mai 2008 um 19:05 Uhr | Permalink

    Was ich noch sagen wollte, ich glaube Verona Feldbusch ist dem Franz Josef hörig, wie kann eine Frau ansonsten so einen Nichtsnutz ohne Beruf ehelichen, sowas ist doch krank.

  26. Marlene
    geschrieben am 25. Mai 2008 um 09:21 Uhr | Permalink

    In dieser Zeit der Ölkrisen und anderer schlimmer Sachen ist es richtig wohltuend, jeden Tag etwas über Verona zu lesen. Die armen Gläubiger von Franjo tun mir aber leid, hoffentlich springt Verona mit ihrem Geld bald ein, wenn sie Franja angeblich so liebt.

  27. Kerstin
    geschrieben am 28. Mai 2008 um 22:50 Uhr | Permalink

    Kenne weder Anwesen, Autos noch die Leute drum herum persönlich. (Medien halt + plötzlich diese Seite.) Hast aber wohl genau hingeschaut Andre? Na, Dich möchte ich nicht zum Feind… (Nur Spaß!!!) Und Dana - als Verona mit Franjo?, Franz-Josef? oder wie auch immer zusammenkam war er der tolle aufstrebende “Jung”-Unternehmer. Welche Ausbildung hat denn eigentlich Verona abgeschlossen?

  28. Violetta
    geschrieben am 29. Mai 2008 um 02:17 Uhr | Permalink

    Naja.
    Ich würde dort nicht einbrechen. Schaut mal genauer hin, da wimmelt es nur so von Überwachungskameras an jeder Ecke. Verona ist ja nicht doof, sie weiß schon wie sie sicher leben kann!

  29. geschrieben am 29. Mai 2008 um 23:20 Uhr | Permalink

    wenn sie gütertrennung haben wäre doch verona ziemlich blöde, wenn sie die gläubiger ihres mannes zufrieden stellt.
    der dubai urlaub? glaubt ihr etwa ne frau wie verona geht auf nen bauernhof ins allgäu wo sie sofort erkannt wird wenn sie mal ein paar tage ausspannen will? franz josef kann da entweder mitgehen oder er bleibt halt zuhaus. dann is aber warscheinlich noch mehr dicke luft in der bude als eh schon ist. ausserdem was bleibt verona denn anderes übrig als ihn zu verteidigen. das tut jede normale frau und mutter.

  30. Ginalamia
    geschrieben am 8. Juni 2008 um 08:34 Uhr | Permalink

    Hallo,
    ich glaube,es wird durch die medien viel geredet, am ende wird diese angelegenheit ganz anderes aussehen.Natürlich will auch
    jeder von der presse ein stück kuchen absahnen an diesem unglück der beiden eheleuten. Das die verona zu franjo hält ist vollkommen selbsverständlich. Sonst wird sie sich durch die medien selbst in dreck ziehen.Ob die ehe dann am ende noch bleibt ist abzuwarten.
    Wäre franjo nicht mit verona verheiratet, hätte die presse keine interesse gehabt über franjo pleite zu berichten. Solche pleiten gibt
    unzällig und kräht keine nach! Der dicke bonus für die presse ist nur die verona!
    Jeder Gläubiger, vor allem die riesen, sind gegen eine solche pleitefall abgesichert. Diese warten nur auf urteil. Die kleine setzen desen verlust als uneinbringare forderung ab. Bei solche wirtschaftskrise und sehr viele kampfkonkurenz mit kampfpreisen gerade in solche unternehmen kann jeder pleite gehen ohne eigenes verschulden. Wo diese eheleute wohnen und was sie dort machen, hat niemand zu bestimmen oder nachzuforschen!
    Die beide sind auch nun menchen und wollen auch in frieden ohne lästige beobachtung leben, trotzt diese belastende sachlage.
    Ich wünsche verona und franjo alles gutes und frieden in der familie!
    Hoffe, dass wir verona wieder in fernsehen als star mit eine neu sendung -ohne sich ständig währen zu müssen” wegen franjo”.
    Ende

  31. ützlemütz
    geschrieben am 8. Juni 2008 um 20:38 Uhr | Permalink

    Hi, was wird hier ein Hype um Verona getrieben. Das ist doch krank. Man kann Sie häufiger sehen aber solche Stalker machen die Promi´s nur krank. Jeder Normalbürger hätte oder hat selber genug Scheiße am stecken oder würde jeden Beschiß in Kauf nehmen um an schnelle Kohle zu komen, aber alle Welt spricht vom bösen Franjo. Für mich ist diese Welt krank.
    Wieso kann nicht jeder das tun, was er will. Er hat selber investiert und wer geht schon gerne in eine Insolvenz.
    Kann man die Menschen nicht in Frieden lassen? Wohnen lassen wo Sie wollen?

  32. Theo
    geschrieben am 13. Juni 2008 um 14:22 Uhr | Permalink

    Hallo, habe gehört, dass Ralf und Cora Schumacher auch nach Meerbusch ziehen und dort ein Haus bauen bzw. kaufen. Weiß jemand mehr?

  33. Die Mimi
    geschrieben am 13. Juni 2008 um 19:29 Uhr | Permalink

    Na ja und diekt neben an Baut jetzt Ralf Schumacher mit seiner Cora ein kleines Häusschen

  34. Egal Karl
    geschrieben am 14. Juni 2008 um 07:09 Uhr | Permalink

    Der baut nicht der lässt bauen und direkt nebenan ist geprahlt da wohnt der Humme von der Düsseldorfer Stadtsparkasse näher an den Pooths, ausserdem sind diese Häuser noch gar nicht fertig und liegen nicht so abgelegen, wie das Gelände der Familie Pooth sondern direkt an der Hauptstrasse, sprich eine verdammt schlechte Wahl für einen Promi-Wohnort, Meererbusch wäre die bessere Wahl gewesen

  35. Danilo
    geschrieben am 15. Juni 2008 um 14:42 Uhr | Permalink

    Pooths Villa befindet sich sehr außerhalb und abgelegen. Ich glaube in zentraler Lage lassen sich solche Grundstücke und Villen wie von Verona sehr schwer finden. Das Anwesen der Pooths ist bestimmt viele Millionen wert, dank der exclusiven Lage direkt am rhein

  36. Hoffmann Frank
    geschrieben am 27. Juni 2008 um 11:41 Uhr | Permalink

    ich verstehe nicht warum so viele Menschen unter Sozialneid leiden. Hättet Ihr was gescheites gelernt und was daraus gemacht … dann würdet ihr euch nicht über anderer Leute Geld unterhalten.

  37. Andreas
    geschrieben am 1. Juli 2008 um 08:36 Uhr | Permalink

    Wobei mir nicht ganz klar ist, was sowohl Franjo als auch Verona Pooth gelernt haben.

    Frau Pooth war lediglich mal “gut verheiratet” und Franjo Pooth hat sein Architekturstudium ohne Abschluß abgebrochen…
    Es hat überhaupt nichts mit Sozialneid zu tun, ich wohne auch gutsituiert in Meerbusch.

    “[..] anderer Leute Geld […]!

    Ist damit das Geld der über 400 Gläubiger von Herrn Pooth gemeint?

  38. Hoffmann Frank
    geschrieben am 3. Juli 2008 um 08:02 Uhr | Permalink

    Hallo Andreas.
    wenn du dir mal die ganzen Einträge durchliest dann wirst du schnell erkennen was ich mit Sozialneid meine. Es ist mir total egal ob du gut situiert bist oder nicht…. das ist auch nicht das Thema. Die Frage ist doch warum Frau Pooth mit ihrem Privatvermögen die Gläubiger Ihres Mannes bezahlen sollte wenn sie es rechtlich nicht muss wäre das doch äußerst dumm. Es war ja auch nicht ihr verschulden das die Firma von Ihrem Mann hops ging.
    Und dann das Thema Dubai.. Sie kann doch dorthin mitnehmen wen sie möchte.. auch wenn es ihr Mann ist der seine Schulden nicht zurück bezahlen kann.. was sie mit ihrem, auf ehrlicher weise verdientem Geld macht ist doch ihre Sache.
    Und mit „anderer Leute Geld“ meine ich das Vermögen von Frau Pooth.

  39. Tanja
    geschrieben am 4. Juli 2008 um 13:41 Uhr | Permalink

    Hallo Frank Hoffmann,
    sehe das genau so wie Du.
    Wieso sollen Verona & Franjo nicht mehr in einer Villa wohnen? Schließlich hat sie auch genug Millionen und es ist doch verständlich, dass sie für den Lebensunterhalt der Person aufkommt, die sie liebt. Falls diese dazu nicht mehr in der Lage ist. Würde doch jeder genau so machen. Man verlässt ja seinen Partner nicht, nur weil er Schulden gemacht hat….Frau Pooth ist vielleicht nicht sonderlich gebildet, aber sie weiß wie sie einen Millionen nach der anderen verdient!!! Und davor habe ich auch Respekt. Wenn wir mal ehrlich sind, wer würde nicht gerne so leicht und schnell soviele Millionen verdienen, wie es Verona Pooth tut???

  40. Egal Karl
    geschrieben am 12. Juli 2008 um 10:46 Uhr | Permalink

    ihr verkennt hier etwas wesentliches:
    wir schreiben hier von jemandem der den Staat wissentlich schädigte und nicht zu seiner Schuld steht, stattdessen wieder bei Mama und Papa wohnt, Sozialneid ist unzutreffend> soziales Unverständnis ist treffender, sowas nennt man Asozial> gesellschaftsschädigend.Dieser Mann ist eine Schande für die Stadt Meerbusch und seine Trula kann der Welt was vorlügen, ich glaube ihr keine Sure, ich finde Gerechtigkeit wäre sie ebenso zu belangen und danach die Eltern, damit sich der kleine Franjo mal klar wird was er da angerichtet hat, jeder andere wäre in Camp Knacki gelandet.

  41. Martina
    geschrieben am 12. Juli 2008 um 16:10 Uhr | Permalink

    Sie selbst hat sich seit Ihrer Hochzeit des öffteren öffentlich bekannt, dass Ihr Mann für den “Unterhalt “aufkommt und sie sich wundere, wo er das Geld hernimmt! Die Summe des Unterhalts, die Austattung der damaligen Hochzeit ( es wurde ihr durchaus nicht alles geschenkt) und der zelebrierte Lebenswandel der Familie Pooth seit Jahren allgemein, hat Herr Pooth viele Jahre lang getragen dessen Nutzniesserin Frau Pooth war!!! Das sollte sie nicht vergessen . Um wieder ein reines Gewissen zu haben und ihre Glaubwürdigkeit zurück zubekommen sollte sie bemüht sein, sich auch eine Teilschuld einzugestehen und letztendlich wenigstens mit einen Teil ihres Vermögens zu gleichen Teilen allle Gläubiger bedienen. (Bei Einhaltung der Richtlinien des Insolvenzverfahren natürlich ) Das wäre ein staker Charakter. Nur so glaube ich , davon bin ich fest überzeugt, einmal Stärke und wahre Grösse ohne Trallalla-Gehabe zu zeigen, könnte verhindern, dass ihr “Stern “endgültig sinkt.

  42. Tanja
    geschrieben am 13. Juli 2008 um 11:54 Uhr | Permalink

    An Egal Karl:

    Ihr Beitrag strunzt nur so von Neid!!
    Wenn ich schon lese, dass Sie behaupten, man solle Verona und dann die Eltern von ihm zu belangen……… so ein Quatsch. Haben Sie zuviel BILD-Zeitung gelesen???
    Wenn Ihr Sohn eine Bank ausraubt, dann wäre es ja wohl auch Quatsch SIE dafür verantwortlich zu machen, bzw. zu belangen. Ich finde es eher asozial, was sie tun. Sie unterstellen hier Herr Pooth etwas, wofür bisher nur etwas spricht, was aber bisher in KEINSTER Weise bewiesen ist.

  43. snapshot
    geschrieben am 14. Juli 2008 um 21:58 Uhr | Permalink

    Isses denn nun wirklich wahr? Ich glaub’ es ja nun wohl wirklich nicht! 42, in Worten zweiundvierzig, Kommentare, bis jetzt, zu diesem illustren Pärchen. Ob sie nun für ihn oder er für sie oder beide für ihn oder beide für sie oder beide für sich oder andere für ihn oder andere für sie oder andere für beide - WEN interessiert das, außer der Staatsanwaltschaft, berechtigterweise? Die Angestellten von Herrn Poth bestimmt nicht. Denen wird es egal sein, von wem sie ihr Geld bekommen. Von Frau Poth wohl wahrscheinlich nicht. Was geht sie der Sch… an, den ihr Mann gebaut hat. Das wäre ja noch schöner! Einer muss den weißen Hummer ja schließlich am laufen halten. Vielleicht sollten die beiden mal die 11833 wählen, denn da werden sie ja bekanntlich geholfen. In diesem Sinne - nix für ungut. Und viele Grüße an Verona, wenn ihr sie seht.

  44. sandee
    geschrieben am 19. Juli 2008 um 20:42 Uhr | Permalink

    Hallo zusammen

    Möchte Verona Pooth gerne einen Brief schreiben, der aber nicht irgentein Büro erhalten sollte sonder sie persönlich! Wo soll ich den hin schicken?

    Herzlichen Dank für Eure Hilfe

    sandee

  45. Tanja
    geschrieben am 20. Juli 2008 um 20:08 Uhr | Permalink

    Hallo sandee

    Wirf mal einen Blick ins Telefonbuch (im Internet) und suche dort nach Veronas Nachnamen und zwar in Veronas Wohnort (Meerbusch).
    Dann findest du die Adresse!

  46. sandee
    geschrieben am 20. Juli 2008 um 20:33 Uhr | Permalink

    Liebe Tanja

    Du glaubst sicher gar nicht, W I E dankbar ich Dir bin!!!!!!!!!!!!!!!
    Tausend und einmal DANKE!!!!
    Ist es mir doch soooo wichtig dass der Brief nicht in irgent einem Büro landet, da ich ja kein Autogramm Wunsch oder so habe sondern IHR PERSöNLICH schreiben möchte, was für ein toller Mensch sie ist und dass ich hoffe und bete, dass für sie und ihre ganze Familie wieder bessere Zeiten kommen!!!!!!!!!
    (egal was ihr Mann gemacht oder nicht gemacht hat: wer ohne Schuld ist werfe den ersten Stein……)

  47. Tanja
    geschrieben am 21. Juli 2008 um 17:22 Uhr | Permalink

    Hallo sandee,

    freut mich, dass ich dir helfen konnte. Hast du die Adresse direkt gefunden?? Wundert mich, dass die im Telefonbuch stehen!
    Aber jedem das Seine.
    Lg

  48. stefan
    geschrieben am 3. August 2008 um 11:11 Uhr | Permalink

    So eine arme Frau diese Verona.Erst mußte sie Dieters Schläge und Knete einstecken und nun wollen die dreisten Gläubiger einfach Geld von ihrem “Architekten”der soo bemüht war seine D Dorf Firma mit ergaunertem Sparkassen Geld am kaken zu halten.Wirklich ,diese Frau hat viel durch zu machen.Zu allem Überfluß soll nun noch ein kleiner Pooth gemacht werden ,bestimmt damit die Staatsanwaltschaft auch in 20 Jahren noch was zu tun hat.
    Aber was gehts mich an.

  49. inga
    geschrieben am 3. August 2008 um 21:17 Uhr | Permalink

    ich glaube geschäftlich ist der franz-josef eine null denn so kommt er auch rüber.vielleicht ist er menschlich ok? mir tun die kleinen gläubiger leid. die trifft es meist hart. die größten idioten sind aber die kassen und banken. haben doch nur das geld gegeben weil verona im hintergrund war. haben sich aber nicht abgesichert. ist doch eine lachnummer. die haben weniger geschäftssinn als franjo. komischerweise regt sich darüber niemand auf. der ehrliche so genannte kleine mann wird oft so mies behandelt von den banken und solchen leuten schmeißt man das geld hinterher. das regt mich auf

  50. Egal Karl
    geschrieben am 4. August 2008 um 21:52 Uhr | Permalink

    @Tanja: dafür braucht man keine Bildzeitung lesen, ich kenne diese Per(ver)sonen persönlich, außerdem bin ich Antikapitalist sprich Sozialneid existiert für mich nicht, desweiteren empfinde ich es wird Zeit für einen Systemwechsel, weg mit dem Geld hin zu einem Modell wo der Mensch und sein Handeln bewertet wird und nicht sein Kontostand, doch selbst aus der Perspektive handelt es sich hierbei um Looser, also auf was sollte man neidisch sein, vielleicht darauf dass hier jemand für unrechtes Handeln nicht bestraft wurde?
    Das wäre aber dann soziales Unverständnis, neidisch wäre ich maximal auf den Sonderstatus den solche Menschen in Bezug auf Bestrafung haben, denn hier wird nicht recht gehandelt sondern unrecht geduldet.

  51. nadine
    geschrieben am 15. September 2008 um 00:42 Uhr | Permalink

    verona ist eine süsse frau, sie wohnt auf der niederlörickerstr. in meebusch.

  52. Anti- Sozialismus
    geschrieben am 21. September 2008 um 11:25 Uhr | Permalink

    @ Egal Karl:
    Ich weiß nicht, aus welcher Zeit Du übrig geblieben bist - doch sicherlich aus der Zeit des gelebten Sozialismus aus unseren östlichen Ländern… Ich finde es unglaublich, was Du hier für einen unqualifizierten Unsinn veröffentlichst und andere Leser damit belästigst!?
    Verona hat sich entgegen vieler anderer Promies in Ihrem Leben nichts zu Schulden kommen lassen. Die Eskapaden von Ihrem ehemaligen Mann - Dieter Bohlen - sind hinlänglich bekannt und kann wohl nicht an ihr fest gemacht werden. Nun versuchen etliche Medienvertreter durch die Insolvenz von Franjo auch Verona zu besudeln - doch Sie geht damit gut um und verhält sich weiterhin offen. Millionen Menschen schmarotzern sich durch Hartz vier und co. und belasten wie selbstverständlich die Solidargemeinschaft. Es gibt jugendliche, die mit 25 noch nie gearbeitet haben und auch keinen Schulabschluß haben - ganz legal! Unsere Justiz gilt bislang - entgegen derer in vielen anderen Ländern - als unbestechlich und objektiv. Und so wird auch in diesem Fall ein nachvollziehbares Urteil zu erwarten sein. Und hier ist ja auch noch zu berücksichtigen, dass nicht nur Franjo allein für die Insolvenz verantwortlich ist! Da gibt es noch eine Bank, leitende Mitarbeiter usw. die alle stets die Hände aufgehalten haben und das Ruder mit gesteuert haben - davon redet aber heute kaum einer…

  53. alf
    geschrieben am 11. Oktober 2008 um 21:46 Uhr | Permalink

    franjo pooth ist einfach eine person, …

    _________________________________

    Admin schreibt: Der Rest des Kommentars wurde gelöscht, weil er Verunglimpfungen der Person von Franjo Pooth enthielt.

  54. Sumse
    geschrieben am 25. November 2008 um 12:31 Uhr | Permalink

    hallo zusammen….mien motto ist “leben und leben lassen” also von daher…
    mein interesse gilt dem alte flick besitz….weiß einer wo das genau in meerbusch ist?….hab ja gelesen das der besitz in mehrere stücke geteilt wurde nach dem tod…..aber da war doch auch bestimmt ne villa bei oder?…..
    gruß sumse

  55. Helga
    geschrieben am 8. Februar 2009 um 21:04 Uhr | Permalink

    Ich kam vor einigen Monaten am Anwesen der Pooths vorbei. Natürlich war ich neugierig, habe aber leider weder Verona noch Franjo sichten können. Allerdings lief ein Gärtner durch den Garten und hat sich um die Pflanzen gekümmert. Frau Pooth macht sich bestimmt nicht selbst ihre lackierten Fingernägel dreckig,wenn sie dazu Personal hat. Vor der Tür wimmelte es nur so von Kameras. Jedenfalls waren die Autos (Porsche,Hummer,BMW) direkt vor der Tür abgestellt.

  56. Franzi
    geschrieben am 21. Februar 2009 um 04:54 Uhr | Permalink

    Ich gehe fast täglich an der Pooth-Villa beim Gassi gehen vorbei.
    Verona oder Franjo habe ich leider noch nicht dort gesehen.
    Aber die Autos der Familie Pooth sind nicht zu übersehen.
    Bentley,Hummer,BMW Z8, Range Rover Jeep.
    Finanziell scheint es den beiden trotz Franjos Firmeninsolvenz nicht schlecht zu gehen!
    Kein Wunder,Verona ist eine klevere Geschäftsfrau und verdient sicher nicht schlecht.

  57. Ulli
    geschrieben am 24. März 2009 um 13:25 Uhr | Permalink

    Ja ja, habt Ihr euch jetzt richtig heiß diskutiert ????? :-))
    Und eben die Horrormeldung im Radio über Verona:
    Ihr Haus ist soeben durchsucht worden.
    Was ist denn jetzt mit unserer Verona los?
    Hat sie etwa auch “Dreck am Stecken” ??????

  58. Christian Helgert
    geschrieben am 19. April 2009 um 11:41 Uhr | Permalink

    Hi ich war am Samstag 18.04.2009 bei dem Anwesen der Poohts es war sehr beeindruckend es war überall licht an und manche Fenster standen sogar auf es sah sehr schön dort aus finde es schon schön wenn solche Prominente in unserer nähe wohnen das zeugt doch von Carakter sie könnten ja auch einfach nach Dubei ziehen .
    Werde einfach mal öfters dort vorbei fahren hoffe ich hab mal glück und sehe mal einen von den beiden find beide einfach toll .

    Christian aus Essen

  59. kathrinchen
    geschrieben am 16. Mai 2009 um 00:08 Uhr | Permalink

    sooo also jetzt nochmal. wo wohnen die pooths denn jetzt? auf der niederlörickerstraße 56 steht doch nur so ein runtergekommenes haus?! und bilder bei google zeigen ein “schöneres” haus. und dieses haus (von den bildern) ist nicht das von der niederlörickerstraße und es ist auch nirgendswo in der nähe von der hindenburgstraße zu finden. wo sollen sie jetzt aktuell wohnen?
    grüße aus neuss

  60. Sophia
    geschrieben am 20. Mai 2009 um 16:47 Uhr | Permalink

    Man man man, ihr seit aber Neugierig.
    Also, da ich selbst aus Meerbusch-Büderich komme;
    Verona und Franjo, soviel weiß ich 100 Pro, bauen ein Haus im Meererbusch, ein Villenviertel.
    Bin dort selbst öfters langgefahren, aber vor 3 Monaten war da noch Ruhestand, da ja da diese kleine Krise mit Franjo noch war. Genau daneben haben die Schuhmacher ihr Haus schon feritg, ein schönes Weißes!
    Soviel weiß ich. Sonst sehe ich sie nur ab und an mit dem Hammer rumfahren oder auch in der Kneipe ,,Grotenburg” im Sommer.

    Alles Liebe

  61. kathrinchen
    geschrieben am 23. Mai 2009 um 22:46 Uhr | Permalink

    sag mir doch mal bitte den straßennamen und nummer sophia ;) wäre toll

  62. Werner
    geschrieben am 3. Juni 2009 um 22:18 Uhr | Permalink

    Man, was seid Ihr so scharf auf die Adresse?

  63. geschrieben am 24. Juni 2009 um 05:57 Uhr | Permalink

    Leider ist es mir durch Anwälte verboten die Anschrift öffentlich zu verbreiten.
    Wir müssten also Freunde werden, dann darf ich sie dir sagen, es ist dann nicht öffentlich.
    Also schreib mir eine Mail: info@freeconnex.de

  64. Werner
    geschrieben am 26. Juni 2009 um 15:04 Uhr | Permalink

    Was ist diese Franz-Josef nur für ein Kotzbrocken.
    Hinterzieht andern Leut´s Gelder und traut sich dann
    auch noch in der Öffentlichkeit dreckig in die Kameras
    zu lächeln.
    Was ist das nur für ein schmieriger Kerl - ekelhaft…..

  65. Pooth-Fan
    geschrieben am 3. August 2009 um 10:24 Uhr | Permalink

    Jetzt hakt nicht immer auf den Pooths und Schumachers rum. ist doch eine tolle Idee, dass Cora und Ralf ein Haus bauen und es den Poots vemieten. DAmit sind alle fein raus. Wie ist denn der STand der Dinge? Bauen die Poots nun oder nicht (mehr)? Oder wohnt Franjo da allein? Haltet mich auf dem laufenden!

  66. Basti
    geschrieben am 8. August 2009 um 10:59 Uhr | Permalink

    Die Familie Pooth bzw. irgendeine deren Firmenkonstrukte hatte an der Hindenburgstraße in Meerbusch-Büderich begonnen, ein neues Haus zu bauen. Nachdem der “Bauherr” Insolvenz anmelden musste, steht dieses Bauwerk nun als Bauruine da. Die Handwerker bleiben nunmehr auf ihren Rechnungen sitzen und die Familie Pooth gönnt sich dafür weiterhin ein schönes Leben

  67. Peter
    geschrieben am 10. September 2009 um 09:57 Uhr | Permalink

    Hallo zusammen, ich finde Verona einfach klasse. Sie ist mir an dem gestern wirklich für September sehr heißen Tag (09.09.2009) auf der Straße begegnet: Sie trug eine weiße Bluse (sehr weit aufgeknöpft) einen kurzen Rock (sehr eng anliegend und hinten geschlitzt) sowie sehr hohe High Heels (Peeptoes) und wunder schön rotlackierte Fußnägel. Diese Frau ist ein Traum……..

  68. Yasmin
    geschrieben am 8. November 2009 um 23:23 Uhr | Permalink

    Die Adresse von Verona Poth ist ……….

    Admin Reiner meint dazu: Adressen (von wem auch immer) werden hier nicht veröffentlicht.
    Wir wollen als Board nicht ständig mit Anwälten und anderen Schwarzkitteln zu tun haben.

  69. Yasmin
    geschrieben am 8. November 2009 um 23:28 Uhr | Permalink

    Günter ist das ne neue masche frauen anzumachen?

    von wegen: “Leider ist es mir durch Anwälte verboten die Anschrift öffentlich zu verbreiten.
    Wir müssten also Freunde werden, dann darf ich sie dir sagen, es ist dann nicht öffentlich.
    Also schreib mir eine Mail: info@freeconnex.de”
    top secret ist die adresse von Verona nicht du möchtegerne sherlock holmes

  70. PETER
    geschrieben am 19. November 2009 um 13:28 Uhr | Permalink

    Hallo Yasmin,

    also ich würde Dich gerne mal anmachen :-))

    Gruß Peter

  71. chris
    geschrieben am 29. Januar 2010 um 17:50 Uhr | Permalink

    wie kann man sich nur für so zwei interessieren und reinsteigern wie ihr, die eine grossgosch ist negativ aufgefallen durch versagen, die andere grossgosch durch heirat mit jemanden, der etwas drauf hat. also sagt uns, 2 ganz normale menschen, nicht mehr und nicht weniger - es gibt auch leute mit deutlich mehr erfolg und geld, die nicht so oft im rampenlicht stehen!

  72. anita
    geschrieben am 27. April 2010 um 13:21 Uhr | Permalink

    was ich nicht verstehen kann ist : verona ist doch lt. medien TOTAL
    kinderlieb und ach gott - kinder sind das größte - dann aber macht
    sie werbung für kik, wo doch durch tatsachenberichte bekannt ist
    das gerade auch kik kinderarbeit und sowieso ein unwürdiges arbeiten allgemein , schlechte bezahlung ( ein paar cent pro std. ) ständig in den medien besprochen wird.
    und dafür gibt verona ihren namen, da sage ich nur - nein danke -

  73. Rainer Bröckelmann
    geschrieben am 9. August 2010 um 15:51 Uhr | Permalink

    die jetzt gesendete Kick-Dokumentation bestätigt anitas Kommentar.
    Frau Pooth wollte darin keine Meinung zu den erschütternd-gnadenlosen Bedingungen geben, unter denen auch die Kick-Klamotten produziert und vermarktet werden u.a. auch, um ihren vermutlich millionenschweren Werbevertrag zu finanzieren. Ob in der Politik -oder Finanzgeschichte ist dies das alte Prinzip der Macht von “teile und herrsche”. So wurden z.B die Nazi-Verbrechen erst möglich.
    Im weltberühmten “Der kleine Prinz” kann man nachlesen, was ein König ohne folgsame Untertanen ist nämlich nichts.
    Die 68-iger meinten folgerichtig “stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin” und das DDR-Regime wurde letztlich mit dem Auf-Ruf auf der Strasse “wir sind das Volk” gestürzt.
    Ergo haften wir tatsächlich alle für unsere Geschichte, und da macht es wenig Sinn und wäre ungerecht, den mächtigen Human-Heuchlern die Pest an den Hals zu wünschen. Erfahrungsgemäß, auch das zeigte gerade wieder die Geschichte deraktuellen Finanzkrise, fühlen sich deren Manager bis zum kleinen Kundenberater unschuldig.

    Resümee: Diese Produkte nicht kaufen. Den Briefkasten von Frau Pooth zuschütten (wie kommt man legal an ihre Anschrift?) und die wichtigsten TV-Sender auf diese Human-Heuchlerin, die sie bei ihrer Intelligenz zugegeben oder nicht ist, zu bitten, Frau Pooth als negatives Vorbild aus ihrem Adressbuch zu streichen.

  74. Der Beobachter
    geschrieben am 16. August 2010 um 20:12 Uhr | Permalink

    Guten Abend werte Leserschaft: neueste Info in Sachen Wohnort von Verona (ohne Franjo!!!!) ist nun auf der besagten …………str., gleich vorne, das …….Haus ……., der schwarze Cayenne steht seit mehreren Tagen vor dem Objekt, das von Engel und Völkers seit ca. einem Jahr angeboten wurde.

    Admin Reiner meint dazu: Adressen (von wem auch immer) werden hier nicht veröffentlicht.
    Wir wollen als Board nicht ständig mit Anwälten und anderen Schwarzkitteln zu tun haben (hatte ich aber schon mal angesagt).

    Und gleich noch eine kleine Anmerkung:
    Hier ist nicht das Board “Fanclub Promi XY” sondern der Betrachter. Unsere Zielsetzung ist eine andere, als sie hier in den Kommentaren zum Ausdruck kommt. Es wäre Euch also zu empfehlen, sich einen Chatroom zu suchen oder ein eigenes Fan-Board aufzumachen, wo Ihr Euch dann ungestört austauschen könnt.
    Über Kurz oder Lang werde ich nämlich solche Kommentare vollständig löschen.