Archiv für das Thema: Google Maps Mashups

KZ Buchenwald


“Das Konzentrationslager Buchenwald war eines der größten Konzentrationslager auf deutschem Boden. Es wurde zwischen Juli 1937 und April 1945 auf dem Ettersberg bei Weimar als Arbeitslager betrieben. Insgesamt waren etwa 250.000 Menschen aus allen Ländern Europas von Juli 1937 bis April 1945 im Konzentrationslager Buchenwald inhaftiert. Die Zahl der Todesopfer wird auf etwa 56.000 geschätzt, darunter 11.000 Juden. Nach der Befreiung 1945 wurde das Gelände als Speziallager Nr. 2 von der sowjetischen Besatzungsmacht genutzt, welches bis 1950 existierte. Auf dem Gelände des ehemaligen Lagers ließ die Regierung der DDR bis 1958 die Nationale Mahn- und Gedenkstätte Buchenwald errichten.” (s. Wikipedia/KZ Buchenwald) Die Gedenkstätte sieht man, wenn man in Richtung Süden aus dem Bild herausfährt. In der Hoffnung, dass so etwas Schreckliches nie wieder passiert und zur Mahnung an alle Gestrigen : www.buchenwald.de

Vielen Dank an snapshot für die Einsendung



Familienpolitik im Sinne des Dritten Reiches


In Steinhöring (Kreis Ebersberg) hatte der Verein Lebensborn e.V. sein erstes Entbindungsheim „Heim Hochland“. Hier konnten Frauen, die den strengen Anforderungen für die Aufnahme in die SS entsprachen, ihre Kinder (die Väter waren meist auch SS-Angehörige) zur Welt bringen und von dort aus von parteitreuen deutschen Familien adoptieren lassen. Lebensborn war auch verantwortlich für die Verschleppung von „arisch“ aussehenden Kindern aus den besetzten Gebieten. Nach dem Krieg erst Kinderkrankenhaus, seit 1971 Wohnheim für Behinderte, Heilpädagogischer Kindergarten, Sonderschule mit Tagesstätte und Werkstätte für Behinderte.

Vielen Dank an resch für die Einsendung



Übersichtskarte: Relikte aus dem Dritten Reich


Heute starten wir mit unserem ersten eigenen Mashup für betrachter.de. Auf einer Übersichtskarte sind Relikte aus dem Dritten Reich (Flaktürme, Bunker, usw.) verzeichnet. Klickt man auf einen der Orte öffnet sich ein Fenster mit weitern Infos zum ausgewählten Ort.
Natürlich kann man auch die einzelnen Orte heranzoomen und sich detailliert anschauen.

Die Karte wird ständig erweitert - also fleißig interessante Orte melden!
Wir freuen uns auf Eure Kommentare zu dieser neuen Funktion auf betrachter.de



Weather Bonk

wetter.jpg

Wer eine aktuelle Wetterangabe für einen beliebigen Ort auf der Welt braucht, ist bei Weather Bonk genau richtig. Einfach einen Ort eingeben bzw. auf der google maps Karte anzoomen und schon bekommt man detaillierte Informationen zum Wetter. Zusätzlich kann man sich die aktuelle Wolkendecke als Overlay anzeigen lassen. Weather Bonk zeigt automatisch Bilder von Webcams an, die sich in der Nähe des gesuchten Orts befinden. So kann man sich auch gleich einen Live-Eindruck des aktuellen Wetters vor Ort machen.



Sandwitch Tool

sandwitch.jpg

Eine interessante google maps Anwendung ist das Sandwitch Tool von zefrank. Wer schon immer mal wissen wollte was sich genau auf der gegenüberliegenden Seite der Welt befindet, kann das ganz einfach mit diesem Programm herausfinden. Einfach auf der linken Seite z.B. seinen Wohnort anzoomen und schon bekommt man auf der rechten Seite das Gegenüber angezeigt.