Archiv für das Thema: Gebäude

Metropol Parasol


Das Bauwerk “Metropol Parasol” stammt von dem Berliner Architekten Jürgen H. Mayer; wurde 2011 eingeweiht. Die Konstruktion besteht aus Beton und Stahl, vor allem aber aus Holz, und gilt als größte Holzkonstruktion der Welt. Maße: 150 m lang, 75 m breit, bis zu 28 m hoch (Quelle: Hör Zu, Ausgabe 45, 01.1 1 2013). Weitere Angaben zum Bauwerk und zum Architekten siehe auch Wikipedia.

Admin: Leider wird hier die Ansicht von Google auf 45° gestellt. krümel bittet daher um Berücksichtigung der folgenden Anmerkung:

“Satellit anklicken, 45° abwählen, dann erscheint die richtige Darstellung”.

Vielen Dank an krümel für die Einsendung.

Admin: Bild 1, Bild 2, Bild 3, Bild 4



“Triple-A” in Miami


“Triple-A” steht für American Airlines Arena, eine Multifunktionsarena in Miami, Florida, die im Dezember 1999 eröffnet wurde.

Wikipedia: “2004 und 2005 fanden dort die MTV Video Music Awards statt…Das Namensrecht der Arena besitzt die Fluggesellschaft American Airlines…Auf das Dach ist ein großes Flugzeug der Firma gemalt, das bei Landungen und Abflügen vom Flughafen, dem Miami International Airport, zu sehen ist.”

Vielen Dank an dragon für die Einsendung.



CCTV - China Central Television Headquarters, Peking


Futuristische Sendezentrale des staatlichen chinesischen Fernsehens, erbaut/konstruiert u. a. von dem deutschen Architekten Ole Scheeren.

Bild 1, Bild 2, Bild 3, Bild 4

Vielen Dank an dragon für die Einsendung.



Was bleibt ist die Zukunft


Zu sehen ist eine Aufschrift auf dem Dach eines Gebäudes auf dem Gelände der ehemaligen Steinkohlenzeche “Lohberg” in Dinslaken, NRW.
Die Zeche Lohberg wurde im Jahr 2005 nach 91 Jahren Betrieb geschlossen. Die dort gewonnene Kohle wurde hauptsächlich für die Stahlproduktion benötigt.
Zuletzt waren dort etwa 1400 Bergmänner beschäftigt.

Vielen Dank an zwiebelmett für die Einsendung.



Metaldom, Santo Domingo


Ein Blick auf die Produktionsstätten des in der Dominikanischen Repubklik und darüber hinaus bekannten Unternehmens “METALDOM”, einem Hersteller von Rundstäben, Winkeleisen, Vierkant- und Rundeisen, die in erster Linie für das Bauhandwerk bestimmt sind.

Ob aus diesem METALDOM in späteren Jahren auch einmal ein sog. “Industrie-Dom” wird, d. h. eine ehemalige Produktionsstätte, die zu einem Ort für kulturelle Veranstaltungen umfunktioniert wird (Beispiel: Ehemalige Gebläsehalle im Landschaftspark Duisburg-Nord??

Vielen Dank an snapshot für die Einsendung.



Tokyo Sky Tree


Der höchste Fernsehturm der Welt wurde 2012 fertiggestellt. Er ist 634 Meter hoch und damit nach dem 828 Meter hohen “Burj Khalifa” in Dubai das zweithöchste Gebäude der Welt. Der Turm hat gleich zwei Plattformen, eine in 350 und eine weitere in 400 Metern Höhe.

Eine interessante Darstellung des Turms findet man auf der Startseite der Internetpräsenz.

Vielen Dank an dragon für die Einsendung.



Winterzirkus


Was in der Draufsicht aussieht wie ein riesiger Zierschirm auf einem Stück Torte, ist in der Realität das Dach eines ortsfesten Zirkus mit dem Namen “Cirque d’hiver Bouglione” (Winterzirkus Bouglione) in Paris. Das 20-seitige Gebäude ist die Heimat des letzten von ursprünglich 20 Pariser Zirkussen. Neben Zirkusvorstellungen finden heute dort auch Dressur-Veranstaltungen, Musicals, Mode-Shows u. ä. statt.

Hier ein Foto des prächtigen Baus.

Vielen Dank an snapshot für die Einsendung



Atomei


Wikipedia: “Der Forschungsreaktor München (FRM) in Garching bei München wurde am 31. Oktober 1957 als erster Forschungsreaktor in Deutschland in Betrieb genommen. Er gehört zur Technischen Universität München (TUM). Der Reaktor wurde am 28. Juli 2000 um 10:30 Uhr abgeschaltet. Er wurde durch die benachbart liegende Forschungs-Neutronenquelle Heinz Maier-Leibnitz (Forschungsreaktor München II) ersetzt.

Wegen seiner eiförmigen Kuppel, die Bestandteil des Stadtwappens von Garching ist, wird er auch als Atomei bezeichnet und steht unter Denkmalschutz.”

Foto auf Wikipedia, Foto auf Panoramio

Vielen Dank an dragon für die Einsendung.



Eastern Minerals Inc.


Eastern Minerals, Chelsea Dock, Massachusetts.

Die Anlage ist spezialisiert auf die Entgegennahme und den Versand von Trocken-Massengütern wie Salz und Kohle. Das “Freilager” bietet Platz für 170.000 Tonnen. Inhaber und Gründer: Leo Mahoney.

Quelle: EAST BOSTON TIMES-FREE PRESS, 2010

Vielen Dank an krümel für die Einsendung.



Begehbare Kunst


Dieser Aussichtsturm ist zugleich Großbritanniens größtes Kunstwerk. Er wurde zu den Olympischen Spielen 2012 errichtet.

Weitere Informationen findet man hier: ArcelorMittal Orbit.

Allerdings darf man sich dort mal nicht auf Wikipedia verlassen:

Fehler, großer Fehler! Die Verortung (Koordinaten: blauer Link oben rechts im WIKI) wurde um 1,8 km nach Ost versetzt.

Vielen Dank an resch für die Einsendung.